„Hilfe, ich fühle mich handlungsunfähig, fast ohnmächtig!“

„Hilfe, ich fühle mich handlungsunfähig, fast ohnmächtig!“

Aktuell stehen wir alle vor bisher nicht gekannten Situa­tionen. Wir werden in neue Anfor­de­rungen regel­recht hinein­ge­drückt. Nicht jeder kann damit umgehen. Immer mehr Menschen erleben bei sich Gefühle oder Verhal­tens­weisen, die sie verun­si­chern, ja sogar überfordern.

Im Grunde melden sich durch die beson­deren Gegeben­heiten alte, teilweise bisher gut versteckte Emotionen oder Ängste.

Manche hoffen auf die Wieder­kehr vertrauter Norma­lität, versu­chen sich übergangs­weise emotional zu verkrie­chen. Gleich einer Maus, die sich vor der Katze versteckt.
Hierbei wird auch emotio­nalen Mustern gefolgt. Sie bringen jedoch keine wirkliche Lösung, die bedrü­ckenden Gefühle verstärken sich sogar.

Das Spürbar­werden der unange­nehmen Emotionen bietet jedoch auch eine große Chance:

Anstelle von wirkungs­losen Ablen­kungen oder inner­li­chem Weglaufen kann man sich in meinen Thera­pie­stunden seine Gefühle anschauen. Dabei begleite ich Sie zu den Wurzeln Ihrer hemmenden Gefühle. Von dort aus werden Lösungen möglich.

Die Erfah­rung hat gezeigt, dass Klien­tinnen und Klienten nach kurzer Zeit mit einer spürbaren und wortwört­li­chen Erleich­te­rung nicht nur anders mit ihren Ängsten und Gefühlen umgehen, sondern sich auch wieder handlungs­fähig erleben.

Wenn Sie sich angespro­chen fühlen, gehen Sie Ihre Themen an. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt dafür.

Die ersten 30 Minuten beim ersten Termin sind zum gegen­sei­tigen Kennen­lernen und kostenfrei.

28. Sept. 2020: Vortrag Ursachen von Schul- und Lernschwierigkeiten auflösen

Schul- und Lernschwie­rig­keiten entwi­ckeln sich nicht aufgrund mangelnder Intel­li­genz oder Begabung. Sie sind Bestand­teil einer Reaktion auf einen bewussten oder unbewussten Konflikt, der bereits in einer sehr frühen Phase der Entwick­lung statt­ge­funden haben kann.

In diesem Vortrag erfahrt Ihr:

  • Wie es zu schuli­schen Störungen/Blockaden kommen kann
  • Welche Themen dahinterliegen
  • Wie wir als Eltern unsere Kinder unter­stützen können, sich von den bisher notwen­digen Blockaden zu befreien
  • Welche Hilfe­stel­lung die Thera­pie­form „Biolo­gi­sches Dekodieren“ geben kann

Ich gebe Beispiele zu AD(H)S, Dyskal­kulie, Lese-Recht­schreib­schwäche, Konzentrationsschwierigkeiten.

Der Zeitrahmen ist so gewählt, dass die Teilneh­me­rInnen Fragen zu Schwie­rig­keiten Ihrer Kinder anspre­chen können und bereits erste Hinweise erhalten, um Abhilfe zu schaffen.

Ich freue mich auf einen regen Austausch.

Termin: Montag, 28.9.2020, 19:00–21:00 Uhr
Ort: Famili­en­zen­trum RUBENS,  Ruben­sstr. 84,  12157 Berlin
Kosten: 8 €,   max. 10 TeilnehmerInnen
Anmel­dung bei mir unter
0177 . 60321 43   oder   Kontakt @ anders-gesund-werden.de

21. Sept. 2020: Vortrag Allergie, Übergewicht und Schmerzen

Wie du dich selbst von Symptomen befreien kannst

Körper­liche und psychi­sche Störungen treten nie „zufällig“ auf. Sie haben mit dem zu tun, was uns in unserem Leben passiert, wie wir dies erleben und wie wir geprägt wurden. Jedes Symptom stellt den körper­li­chen Lösungs­ver­such einer zuvor erlebten Stress­si­tua­tion dar und hat einen biolo­gi­schen Hintergrund.

Basie­rend auf der Methode „Biolo­gi­sches Dekodieren“ arbeite ich mit einer eigenen Form der Gesprächs­the­rapie in Kombi­na­tion mit körper­ori­en­tierten Methoden. Auf diese Weise ist es möglich, unbewusste Zusam­men­hänge zu erkennen und anschlie­ßend aufzulösen.

An Hand von Beispielen aus der Praxis erfahrt Ihr, wie Symptome entstehen und gelöst werden können.

Der Zeitrahmen ist so gewählt, dass Ihr eigene Fragen zu unter­schied­li­chen Themen mitbringen könnt und bereits erste Hinweise für eine Linde­rung erhaltet.

Ich freue mich auf einen regen Austausch.

Termin: Montag, 21.9.2020, 19:00–21:00 Uhr
Ort: Famili­en­zen­trum RUBENS,  Ruben­sstr. 84,  12157 Berlin
Kosten: 8 €,   max. 10 TeilnehmerInnen
Anmel­dung bei mir unter
0177 . 60321 43   oder   Kontakt @ anders-gesund-werden.de

14. Sept. 2020 Vortrag: Symptome von Babys und Kleinkindern verstehen und lösen

Gesund­heit­liche Probleme, Störungen in Entwick­lung oder im Verhalten bei Babys führen oft zu Verun­si­che­rungen bei den Eltern.
Über die Methode des „Biolo­gi­schen Dekodie­rens“ ist eine neue Sicht auf Zusam­men­hänge möglich.

Jedes Symptom hat eine ‚logische‘ Ursachen­kette. Wir suchen die tieferen Hinter­gründe des Problems, indem wir auch unbewusste vorge­burt­liche Prägungen aufdecken.
Über diesen Ansatz sind dann Linde­rungen oder Verän­de­rungen einfa­cher möglich. Dabei kommen keine Medika­mente oder andere Wirkstoffe zum Einsatz.

Mit diesem Vortrag möchte ich zeigen, wie das gehen kann.
An Hand von aktuellen Fallbei­spielen aus meiner Praxis werden Zusam­men­hänge und Lösungs­wege nachvoll­ziehbar und anwendbar.

Einstiegs-Themen für diesen Abend:

Neuro­der­mitis,   Milch­schorf,   Schreikind …

Der Zeitrahmen ist so gewählt, dass auch auf Fragen zu eigenen Themen einge­gangen werden kann. Meist können die Betrof­fenen bereits erste Hinweise für die jewei­lige Sympto­matik nach Hause mitnehmen.

Ich freue mich auf einen regen Austausch.

Termin: Montag, 14.9.2020, 19:00–21:00 Uhr
Ort: Famili­en­zen­trum RUBENS,  Ruben­sstr. 84,  12157 Berlin
Kosten: 8 €,   max. 10 TeilnehmerInnen
Anmel­dung bei mir unter
0177 . 60321 43   oder   Kontakt @ anders-gesund-werden.de

Neurodermitis

Neurodermitis,
wenn die Haut spricht

Mit diesem Beitrag möchte ich Sie neugierig machen, Krank­heit einmal aus einer anderen Blick­rich­tung zu betrachten. Auf diese Weise lässt sich ein Sinn hinter unseren unter­schied­li­chen Symptomen erkennen.

Unser Körper reagiert zwar indivi­duell, aber niemals zufällig oder gar fehlerhaft.

Wir können dann aufhören gegen die Symptome anzukämpfen oder sie zu unter­drü­cken und uns den wirkli­chen Ursachen zuwenden.

Am Beispiel einer Neuro­der­mitis lässt sich dieser Zusam­men­hang anschau­lich nachvoll­ziehen. (mehr …)

Angst

Was Angst mit uns macht

Das Gefühl von Angst hat die Evolu­tion tief in uns veran­kert. Wenn es darum geht unser Leben zu schützen, reagieren wir wie die meisten Säuge­tiere auf Instinkt­ebene. Die Angst soll uns davon abhalten, uns unbeab­sich­tigt in Gefahr zu begeben. Sie soll uns auch befähigen alle Kräfte zu mobili­sieren, um einer mögli­chen Gefahr zu entkommen. Das Körper­system läuft dabei auf Hochtouren. Stress­hor­mone werden freige­setzt, Organ­funk­tionen laufen auf Alarm­stufe. All diese im Sinne des Überle­bens sinnvollen Körper­re­ak­tionen stellen den Versuch einer kurzfris­tigen Lösung dar. (mehr …)

Allergien

Allergien?
Einfach abschalten!

Am Beispiel von Aller­gien lässt sich leicht beobachten, dass unser Körper nicht zufällig Symptome entwi­ckelt. Denn wie kann es sein, dass bestimmte Stoffe ab einen bestimmten Zeitpunkt aller­gi­sche Reaktionen auslösen, die zuvor völlig unpro­ble­ma­tisch waren?

Offen­sicht­lich sollen wir durch die Reaktionen unseres Körpers dazu gebracht werden, den Kontakt mit dem „Allergen“ zu vermeiden. Weshalb?

(mehr …)

Allergien?
Einfach abschalten!

Am Beispiel von Aller­gien lässt sich leicht beobachten, dass unser Körper nicht zufällig Symptome entwi­ckelt. Denn wie kann es sein, dass bestimmte Stoffe ab einen bestimmten Zeitpunkt aller­gi­sche Reaktionen auslösen, die zuvor völlig unpro­ble­ma­tisch waren?

Offen­sicht­lich sollen wir durch die Reaktionen unseres Körpers dazu gebracht werden, den Kontakt mit dem „Allergen“ zu vermeiden. Weshalb?

(mehr …)

26. September 2019: Vortragsabend “Wie Sie sich selbst von der Krankheit befreien”

Im ersten Teil des Abends werde ich meine Arbeits­me­thoden allge­mein vorstellen und anschlie­ßend an Hand von Beispielen das Thema vertiefen.

Donnerstag, 26. September 2019
Beginn  19:00 Uhr
Dauer ca. 60 Minuten mit anschlie­ßender Zeit für Fragen.

Anmel­dung bitte unter   030 . 680 78 810   oder   kontakt @ innen-myste­rium . de

Praxis­adresse:

Ingrid Seubert
Cranach­straße 35,   ( VH, EG links )
12157 Berlin-Friedenau